Share on Google+19Tweet about this on TwitterShare on Facebook1.9kShare on LinkedIn0

Aus den USA erreicht mich gerade die Nachricht, dass die US Bundesregierung ihren Bundesstaaten die Legalisierung von Cannabis erlaubt. Generalstaatsanwalt Eric Holder teilte den Staaten Colorado und Washington mit dass sie die per Volksabstimmung beschlossene Legalisierung inklusive der Schaffung eines legalen Marktes für Cannabis umsetzen dürfen. In einem Memo legte das Justizministerium fest, dass sich die Bundesbehörden bei ihrer Strafverfolgung auf folgende acht wohldefinierte Bereiche beschränken würde:

  • the distribution of marijuana to minors;
  • revenue from the sale of marijuana from going to criminal enterprises, gangs and cartels;
  • the diversion of marijuana from states where it is legal under state law in some form to other states;
  • state-authorized marijuana activity from being used as a cover or pretext for the trafficking of other illegal drugs or other illegal activity;
  • violence and the use of firearms in the cultivation and distribution of marijuana
  • drugged driving and the exacerbation of other adverse public health consequences associated with marijuana use;
  • growing of marijuana on public lands and the attendant public safety and environmental dangers posed by marijuana production on public lands;
  • preventing marijuana possession or use on federal property.

Ethan Nadelmann von der Drug Policy Alliance wird in einer Meldung von Reuters mit den Sätzen zitiert: „Today’s announcement demonstrates the sort of political vision and foresight from the White House we’ve been seeking for a long time, […] I must admit, I was expecting a yellow light from the White House, […] But this light looks a lot more green-ish than I had hoped. The White House is basically saying to Washington and Colorado: Proceed with caution.“

Frei übersetzt: Wir haben ein gelbes Licht aus dem Weißen Haus erwartet, dieser Schritt sieht aber mehr nach einem grünen Licht aus. Die Message lautet: Washington und Colorado, macht vorsichtig weiter.

7 Gedanken zu “USA: Regierung gibt grünes Licht für Cannabislegalisierung

  1. Die Bundesregierung der USA geht jetzt schon so weit? Bravo! Für mich häufen sich die Anzeichen, dass nach den Congress Wahlen im November, Obama noch weiter gehen wird und eine bundesweite Legalisierung anstrebt. Er hat dann noch 3 Jahre Zeit die weltweite Legalisierung auf den Weg zu bringen und wird Geschichte schreiben.
    Davon wird Europa nicht unberührt bleiben und profitiert mittelfristig von den Eriegnissen in den USA.

  2. tolle Sache… hoffentlich. Geschichtlich wurde exakt vor jedem Weltkrieg Cannabis legalisiert… hoffe auf ein gutes Zeichen

  3. Steinchen für Steinchen kommt zusammen – IRRE!
    Mein deutlichstes Zeichen das wir „global“ anfangen „übern Berg“ zukommen ist die BILD-Meldung von gestern zu den „Coffeeshop“-Planungen in Berlin.
    Wenn die über dieses Thema mittlerweile so berichten kann, das dem Gesamtartikel nur 100%ige neutralität und beschränkung auf die reale Sachlage bescheinigt werden kann… muss etwas passiert sein, was wir selbst wahrscheinlich noch garnicht so richtig geschnallt haben.

  4. Das geht noch lange nicht weit genug, den die Wahrheit erfordert eine sofortige Aenderung der weltweiten Politik die Pflanze Cannabis betreffend:

    USA: Sanjay Gupta von CNN erklärt, dass die Amerikaner hinsichtlich Cannabis systematisch in die Irre geführt wurden

    Dr. Sanjay Gupta, der wichtigste medizinische Korrespondent für CNN, entschuldigte sich dafür, gegen die Verwendung von Cannabis für medizinische Zwecke gewesen zu sein und erklärte: „Ich war Teil dieser Irreführung.“ Er entschuldigte sich dafür, öffentlich gegen die Legalisierung von Cannabis gewesen zu sein und erklärte, dass es „keine wissenschaftliche Basis“ gibt, zu behaupten Cannabis habe keinen medizinischen Nutzen. „Wir wurden in den Vereinigten Staaten nahezu 70 Jahre schrecklich und systematisch in die Irre geführt, und ich entschuldige mich für meine eigene Rolle dabei“, schrieb er am 8. August auf der Internetseite von CNN. Er wies auf die hohen Raten von Todesfällen durch verschriebene Medikamente hin und erklärte: „Ich konnte keinen einzigen dokumentierten Fall von jemandem finden, der an einer Marihuana-Überdosis gestorben ist.“ Im Januar 2011 wurde Gupta vom Forbes-Magazin „als einer der 10 einflussreichsten Persönlichkeiten“ bezeichnet.

    Er erklärte, er habe sich nicht ausreichend intensiv mit der Forschung zu diesem Thema befasst und fand einige neue Forschung, die seit dieser Zeit durchgeführt wurde. Er war ermutigt worden, sich mit diesem Thema näher zu befassen, nachdem er ein 5 Jahre altes Mädchen in Colorado besucht hatte, bei der medizinischer Cannabis die Zahl ihrer Anfälle, an denen sie litt, drastisch reduziert hatte. Die Zeit, die er mit ihr und anderen verbracht habe, habe ihm die Augen dafür geöffnet, dass Mitarbeiter des Gesundheitswesens verantwortlich dafür sein sollten, die bestmögliche medizinische Hilfe zu leisten, und das könnte Cannabis beinhalten.

    UPI vom 8. August 2013

    … nicht nur die US-Amerikaner wurden getaeuscht, belogen und betrogen, nein, die ganze Welt ist es geworden mittels UN Single Convention von 1961 und der Ergaenzung in 1972.

    Alle Gesetzgebung Cannabis betreffend ist hiermit erwiessenermassen einzigst aus boesartigen Profitdenken entstanden.

    Das geht an alle Polizisten, Richter und Staaatsanwaelte. Eine weit zurueckreichende Amnestie aller nicht gewalttaetigen Straftaten im Zusammenhang mit Cannabis muss lege artis durchgefuehrt werden, und lasst endlich die Menschen in Ruhe die niemandem schaden, noch nicht einmal sich selbst.

    LEUTE: Cannabis ist frei !

    Jegliche Person die weiterhin dagegen ist muss auf ihre geistige Gesundheit hin untersucht und ggf behandelt werden.

    Wer noch immer nicht glaubt das sich sofort was aendern muss, der sollte sich den Video anschauen:

    http://www.youtube.com/watch?v=Z3IMfIQ_K6U

  5. This was a truly very great publish. In theory I’d wish to write like this also – getting time and actual effort to make a terrific piece of writing… but what can I say… I procrastinate alot and by no means seem to obtain a thing done.

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>