Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on Facebook138Share on LinkedIn0Email this to someonePrint this page

In fast alle Bereichen liegen die Niederlande unter dem europäischen Durchschnitt und den Zahlen von Deutschland, für die Altersgruppe 15-24 Jahre in allen Bereichen.

Das ist alleine noch kein Beweis für die „Irrlelevanz der Drogenpolitik“, ein deutlich aussagekräftigeren, europaweiten Vergleich hat Prof. Karl-Heiz Reuband, Spezialist für empirische Sozialforschung erstellt, sein Ergebnis: „Ein Zusammenhang zwischen Drogenpolitik, gemessen an den rechtlichen Rahmenbedingungen sowie der Praxis der Strafverfolgung und Verbreitung des Cannabisgebrauchs, lässt sich nicht feststellen.“ aus „Cannabis – Neue Beiträge zu einer alten Diskussion“, Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen, Raphael Gaßmann

Prävalenz des Cannabiskonsums in der Allgemeinbevölkerung
Zeitlicher Rahmen des Konsums
Lebenszeit Letzte zwölf Monate Letzte 30 Tage
Altersgruppe 15-64 Jahre
Deutschland 25,6 % 4,8 % 2,4 %
Niederlande 22,6 % 5,4 % 3,3 %
Frankreich 30,6 % 8,6 % 4,8 %
Europäischer Durchschnitt 23,2 % 6,7 % 3,6 %
Altersgruppe 15-34 Jahre
Deutschland 38,5 % 11,1 % 5,4 %
Niederlande 32,3 % 9,5 % 5,6 %
Frankreich 43,6 % 16,7 % 9,8 %
Europäischer Durchschnitt 32,0 % 12,1 % 6,6 %
Altersgruppe 15-24 Jahre
Deutschland 34,6 % 15,1 % 7,0 %
Niederlande 28,3 % 11,4 % 5,3 %
Frankreich 42,0 % 21,7 % 12,7 %
Europäischer Durchschnitt 30 % 15,2 % 8,0 %

Quelle: 2011 Annual report on the state of the drugs problem in Europe, EMCDDA, Lisbon, November 2011 und Statistical bulletin 2011, EMCDDA, General population surveys (GPS), Table GPS-1 part (ii-iv), Table GPS-2 part (i-iii) und Table GPS-3 part (i-iii)

Hinterlasse eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>