„Für jeden Zweck und jede Sehnsucht gibt es die passende legale oder illegale Droge. Harald Lesch geht der Frage nach, woher die Macht der Drogen kommt.

Der Besitz von Cannabis ist strafbar – doch die Inhaltsstoffe der pflanzlichen Droge sollen eine heilende Wirkung haben. Kann das beliebte Kraut sogar Krebs heilen oder führt es in die Abhängigkeit mit schweren Psychosen? Wie entsteht Sucht? […]

Harald Lesch trägt zusammen, was die Wissenschaft von den Wirkungen – und den Nachwirkungen weiß. […]

Was bewirken Drogen, und wie kann man Süchtigen helfen? Nüchtern betrachtet von Professor Harald Lesch.“ Weiterlesen

Im 3sat läuft am 12. Mai 2016 eine Wissenschaftsdokumentation zum Thema Cannabis und Krebs.

Cannabisöl soll Krebs heilen, doch für die Herstellung des Öls werden Mengen von Cannabis benötigt, die in Deutschland illegal sind. Wird den Patienten ein wichtiges Heilmittel vorenthalten? Eine Erkenntnissuche

Hier könnt ihr das Video sehen solange es über die Mediathek verfügbar ist:

HEUTE PLUS, 19.04.2016 19:00

Abhängige gelten in Portugal nicht als kriminell, sondern als krank. Seit 15 Jahren verfolgt die Regierung eine liberale Politik, die Zahl der Drogentoten liegt deutlich unter dem EU-Durchschnitt.

VIDEO, 02:27

Sendung auf der Website vom ZDF: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2713322/Portugals-liberale-Drogenpolitik

Dienstag, 19. April um 22:00 Uhr (10 Min.)

Beschreibung der Sendung auf arte:

Nachdem bei einer Schießerei zwischen Drogenbanden in Marseille wieder Menschen ums Leben kamen, wurde die Debatte über die Legalisierung von Drogen in Frankreich neu entfacht. Moderatorin Emilie Aubry spricht mit dem französischen Suchtexperten Dr. William Lowenstein. Er ist für die Legalisierung von Cannabis bei gleichzeitigem Schutz- und Präventionsangebot.

Origin: ARTE
Land: Frankreich
Jahr: 2016
Als Live verfügbar: ja
Tonformat: Stereo
Bildformat: 16/9
Version: VA
Arte+7: 19.04-26.04.2016

Donnerstag, 28. April um 8:55 Uhr (76 Min.)

Beschreibung der Sendung auf der Website von arte:

Der Drogenkrieg begann 1971, als Nixon den Drogenmissbrauch zum Staatsfeind Nummer eins erklärte. Dieser Krieg ist gescheitert: Die USA sind der größte Drogenmarkt der Welt. Zukünftig muss es eine neue Antidrogen-Politik geben. Selbst eine Legalisierung ist kein Tabu mehr. Der Film dokumentiert neue Wege aus dem Drogenkrieg. Weiterlesen

„Fast ein Viertel aller Deutschen hat schon mal gekifft, meistens um zu entspannen. Cannabis lindert sogar die Beschwerden einiger Krankheiten. Weil es unser Gehirn massiv beeinflusst, wird es manchmal aber auch zur Gefahr. Quarks zeigt, wem Cannabis helfen kann, wie die Droge unseren Hirnstoffwechsel manipuliert, wann sie gefährlich wird und was für und gegen eine Legalisierung spricht.“

Die Ausgabe „Kiffen – 7 Dinge, die Sie wissen sollten“ der Sendung „Quarks & Caspers“ lief am 12.04.2016 im WDR und ist 44 Minuten lang.

Das Video gibt es nicht als eine Datei, sondern in Form einer m3u8 HTTP Live-Streaming-Wiedergabeliste. Diese könnt ihr zum Beispiel mit dem VLC Player öffnen.

Alternativ könnt ihr euch auch einfach die Sendung mit MediathekView runterladen. Das Programm fügt auch automatisch alle Teile zu einer mp4 Datei zusammen.

Ein Untertitel ist hier verfügbar.

Ein Kollege hat eine neue Show auf Youtube gestartet, schau mal rein!

Nach langer Planung ist meine Cannabis Kochshow „CannaGusto“ auf YouTube erfolgreich gestartet. Ich hoffe damit den Menschen, die Cannabis als Medizin nutzen dürfen, alternative Möglichkeiten der Zubereitung mit auf den Weg geben zu können. So würde ich mich freuen auch von euch ein Feedback zu CannaGusto zu bekommen.

https://www.youtube.com/channel/UC_zwaGKrMxpoPr7-oMoBrlg

https://www.facebook.com/cannagusto/

Die Legalisierung von Cannabis als Genussmittel und Medizin ist in aller Munde. Inzwischen befürwortet fast die Hälfte der deutschen Bevölkerung einen regulierten Markt für Cannabisprodukte, während in anderen Staaten der Welt schon mit der Re-Legalisierung der Droge begonnen wird. Folge 3 des Podcasts beschäftigt sich mit den Gründen für eine Legalisierung und strategischen Überlegungen für die Legalisierungsbewegung.

 

Gast ist dieses Mal Maximilian Plenert vom Deutschen Hanfverband (DHV). Infos zum Hanfverband und zur Legalisierung findet ihr hier: hanfverband.de

Ich freue mich über Kommentare, Kritik, Anregungen und Vorschläge für neue Themen und Personen. Wenn ihr den Podcast mögt, spendiert ihm einen Like auf Facebook: www.facebook.com/thinkleftpodcast/ und/oder eine gute Bewertung: www.podcast.de/podcast/577713/

Sendung vom 28.01.2016

„Hanf, aus dem unter anderem Cannabis gewonnen wird, gehört nicht nur zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit, sondern auch zu den medizinisch wirksamsten. Gert Scobel und seine Gäste diskutieren über die Geschichte von Cannabis und warum es verboten wurde.“

Gast zum Thema „Cannabis als Therapie“

Maximilian Plenert hat eine Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS). Er nimmt zwei Medikamente, eines davon ist Cannabis. Erst 2013 bekam er seine Diagnose. Der gebürtige Hesse ist derzeit einer von circa 600 Patienten deutschlandweit, die Cannabis als Medikament bekommen.

Maximilian Plenert arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Deutschen Hanf Verband und ist seit mehr als 10 Jahren im Bereich Drogenpolitik aktiv. Erist Mitglied im Vorstand von akzept e.V. – Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik, Mitglied im Schildower Kreis, einem Netzwerk von Experten aus Wissenschaft und Praxis sowie Mitherausgeber des Alternativen Drogen- und Suchtberichtes.

Talkrunde im Studio

  • Prof. em. Dr. Lorenz Böllinger
  • Prof. Dr. med. Rainer Thomasius
  • Dr. phil. Bernd Werse

Ich habe diese Woche einen Auftritt in der Sendung Scobel (3Sat / ZDF).

Als kleine Einstimmung hier drei Scobel-Sendungen rund um das Thema Drogen.

Sendung „Genuss und Sucht“ vom 17.07.2014

Welchen Mangel und welche Bedürfnisse verdecken Süchte eigentlich? Die Sendung untersucht die Frage, wie lebenswichtig Genuss ist und welche Bedeutung Kultur und Erziehung zum Genuss haben kann.

Sendung „Highlung“ durch Drogen? vom 24.05.2012

Über Jahrzehnte war die Forschung mit halluzinogenen Drogen ein Tabu. Inzwischen gibt es weltweit einige wenige Forscher, die erneut die Spur der Halluzinogene aufgenommen haben und neue Erkenntnisse gewonnen haben. Gert Scobel diskutiert mit seinen Gästen über die Chancen und Risiken dieses Forschungszweigs.

Sendung „Drogen im Krieg“ vom 03.05.2012

Damit Soldaten berechen- und belastbar sind, kommen schon seit langem im Krieg Drogen zum Einsatz. Ein Thema, über das nicht gerne geredet wird. Gert Scobel diskutiert mit Alexander Ehlers, Mediziner und Jurist, dem Sozialwissenschaftler Wolf Kemper und dem Psychiater Klaus Lieb die Rolle und Auswirkungen von Drogenkonsum bei Kriegseinsätzen.